Zum dritten Mal in Folge widmet sich diese Ausgabe der Medien- und Informationsbildung (EMI)

Am Donnerstag, dem 12. Oktober, finden im Maison de la Radio in Paris die 16. «Begegnung Digitale Kultur» statt, die zum dritten Mal der Medien- und Informationserziehung (EMI) gewidmet sind.

Die Herausforderungen der Medien- und Informationserziehung sind eine Priorität des Kulturministeriums. Diese in Zusammenarbeit mit Radio France, dem Bildungsministerium, dem CLEMI-Réseau Canopé und den Assises du journalisme organisierte Ausgabe die Berichterstattung über die Beteiligung von Medien und Journalisten an Sensibilisierungs- und Aufklärungsmaßnahmen in den Bereichen Medien und Information.

Während dieser Treffen wird eine Vielzahl von Projekten vorgestellt, die von nationalen (Radio France, Le Monde, AFP), regionalen (Republikaner Lothringen, Frankreich 3 Aquitaine) und lokalen (VLIPP) Medien in den Bereichen Radio getragen werden, Printmedien, Fernsehen und Web. Das Projekt für Journalistenwohnheime, das im Rahmen des 2016 vom Kulturministerium gestarteten Programms "Journalistenwohnheime" umgesetzt wurde, wird ebenfalls vorgestellt.

Im Studio 104 des Maison de la radio werden die Aktionen von Bildungs-, soziokulturellen und kulturellen Akteuren in den wichtigsten Schwerpunktbereichen für die Entwicklung der Medien- und Informationsbildung, einschließlich der nationalen Bildung, beleuchtet landwirtschaftliche Bildung, Volksbildung sowie lokale kulturelle Einrichtungen wie Bibliotheken.

 

Praktische Informationen und Programm: http://www.rencontres-numeriques.org/2017/