Als Aktivist der Populärkultur war Pierre Billard einer der Pioniere der Filmclubs, die eine grundlegende Rolle bei der Verbreitung des Kinos und seiner Praxis spielten.

Als engagierter Journalist, Gründer des Magazins Cinéma und Teilnehmer an der Gründung der Wochenzeitung Le Point hat er sich während seiner gesamten Karriere dafür eingesetzt, seine Leidenschaft für das Kino so vielen wie möglich zu vermitteln: im «Masque et la plume» über France Inter als Professor oder durch seine Nachschlagewerke.

Audrey Azoulay, Ministerin für Kultur und Kommunikation, spricht seiner Familie, insbesondere seinem Sohn Jean-Michel Frodon, der dieses Erbe fortsetzt, und seinen Angehörigen sein aufrichtiges Beileid aus.