Anlässlich des jährlichen Treffens der Partner des Nationalen Büros für Kunstverbreitung, das am Dienstag, den 15. Juli, in Avignon mit Unterstützung des Festivals stattfand, Aurélie Filippetti würdigt die Arbeit von Fabien Jannelle an der Spitze dieser für die darstellende Kunst in Frankreich wichtigen Institution und begrüßt Pascale Henrot, die die nächste Direktorin des ONDA sein wird.

Das ONDA hat die Aufgabe, die Verbreitung von Werken zu unterstützen, die Teil eines zeitgenössischen kreativen Ansatzes sind, der den künstlerischen Anforderungen Rechnung trägt. Sein Tätigkeitsbereich erstreckt sich auf alle Disziplinen der darstellenden Kunst (Theater, Tanz, Musik, Zirkus, Straßenkunst), unabhängig davon, ob diese Werke in Frankreich oder im Ausland entstanden sind, ob sie sich an Erwachsene oder junge Zuschauer richten.

 

Um seine Aufgaben zu erfüllen, unterhält das ONDA ein umfangreiches professionelles Netzwerk in Frankreich, Europa und international, berät Programmierer bei ihren künstlerischen Entscheidungen und künstlerische Teams bei ihrer Verbreitungsstrategie, organisiert Begegnungen zum Austausch oder zur Reflexion und kann finanzielle Garantien bieten, um die Verbreitung von Aufführungen im Staatsgebiet zu fördern.

Nach neunzehn Jahren ONDA-Führung hat Fabien Jannelle das schöne Abenteuer, das bis 1995 von Philippe Tiry gegründet und getragen wurde, noch verstärkt. Er hat insbesondere die multidisziplinären Kompetenzen des Amtes, seine territoriale Wirkung in Zusammenarbeit mit regionalen Agenturen und Ämtern und schließlich seinen europäischen und internationalen Einfluss entwickelt.

Pascale Henrot wurde am 18. April 2014 vom Verwaltungsrat des ONDA ausgewählt. Seine Ernennung wurde vom Minister für Kultur und Kommunikation genehmigt. Der Werdegang von Pascale Henrot ist geprägt von starken Erfahrungen mit Künstlern und der Leitung von Kulturunternehmen. Philippe Decouflé war von 2000 bis 2007 Ko-Direktorin des Festivals Paris Quartier d'Été und seit Sommer 2008 Direktorin des Théâtre de la Cité Internationale in Paris. Sie wird ihre Aufgaben als Vorsitzende des ONDA im kommenden September antreten.