Im Jahr 2023 möchte die dritte Ausgabe der Ausschreibung Partage Ton Grand Pari Vorschläge unterstützen, die die Herausforderungen des ökologischen Übergangs berücksichtigen, durch künstlerische und kulturelle Projekte, die entlang der Strecke des Grand Paris Express im Umkreis der Metropole Grand Paris durchgeführt werden.

Lebendige Reisende!

Um Wege zu finden, die gemeinsam eingeschlagen werden müssen, auf dem Weg zu möglichen und wünschenswerten Zukünften, zu lebendigen und reisenden Kunstprojekten!

Die Société du Grand Paris und die Metropole du Grand Paris werden vom Fonds de dotation du Grand Paris Express begleitet, und in Partnerschaft mit der Regionaldirektion für kulturelle Angelegenheiten der Île-de-France, derVereinigung der Direktoren und Direktoren für Kulturangelegenheiten der Île-de-FranceDerKulturolympiade - Paris 2024derÖffentliche Einrichtung (EPA) Paris-Saclay und dasCOAL"Teile dein Grand Paris #3".

Dieser Aufruf zu Projekten ist Teil einer gemeinsamen Reflexion über die Stadt von morgen, neue Mobilität und die Enthüllung der Orte des Grand Paris. An der Schnittstelle der Beziehungen zwischen Kunst, öffentlichem Raum, Baustellen, Städten und Territorien und um seine Aneignung durch die Einwohner und alle lokalen Akteure zu fördern, Mit dieser Initiative sollen Projekte gefördert werden, die einen sensiblen und kritischen Blick auf den nachhaltigen Wandel der Stadt werfen.

Die Jury wird einen Das Herz des Gewinners, der sich dem Thema "Lebende Reisende" am nächsten fühlt und die Kriterien für ein umweltverträgliches Projektmanagement erfüllen. Eine zusätzliche (finanzielle/ begleitende) Unterstützung wird ebenfalls gewährt.

 

Anlässlich der Kulturolympiade der Olympischen und Paralympischen Spiele 2024 in Paris2023 wird unter den Preisträgern auch ein Projekt aus Kunst und Sport stehen.

Dieser Aufruf zur Einreichung von Projekten ist Teil des künstlerischen und kulturellen Programms des Grand Paris Express

Der Grand Paris Express ist das größte Ausbauprojekt Europas 200 km neue U-Bahn-Linien und 68 zukünftige Bahnhöfe, verbunden mit U-Bahn-, RER-, Transilien- und Busnetzen, bis 2030 mit den besten zeitgenössischen Architekten zu bauen.

Sein innovatives künstlerisches und kulturelles Programm legt besonderes Augenmerk auf die Einwohner, Nutzer und Gebiete, die vom Grand Paris Express durchquert werden. Sie ist bestrebt, die kulturellen Institutionen und kreativen Ressourcen der Region Île-de-France umfassend einzubeziehen.

Die Metropole des Großraums Paris führt proaktive Maßnahmen zur kulturellen Entwicklung durch. Sie unterstützt und beteiligt sich an der Finanzierung bestimmter kultureller Aktionen im Zusammenhang mit dem Grand Paris Express und im Hinblick auf den Bau der Metropole von morgen.

Art der Projekte

Die vorgeschlagenen Projekte können

  • Zu allen Bereichen des kreativen Schaffens (bildende Kunst oder lebende Kunst) gehören: Theater, Marionette, Zirkus, Straßenkunst, Tanz, Musik, Lesungen, Gesang, Performance, Schreiben, Fotografie, Video, Design, Grafik, bildende Kunst usw.;
  • Ganz andere Natur: Workshops, Demonstrationen, Einweihungen, Performances, künstlerische Installationen, interaktive Werke, immersive Realitätsgeräte... ;
  • In verschiedenen Planungs- oder Entwicklungsstadien sein: neue oder in der Entwicklung befindliche Projekte;
  • Von unterschiedlicher Dauer sein, einmal oder mehrmals präsentiert.

Reglement für die Bewerbung

Begünstigte Projektträger

Begünstigte der Förderung im Rahmen dieses Aufrufs sind Künstler, Künstlerkollektive, künstlerische und kulturelle Teams:

  • in Form eines Vereins oder einer anderen juristischen Person mit Wohnsitz in der Region Île-de-France (gegebenenfalls mit gültiger Gewerbeerlaubnis für Aufführungen) organisiert;
  • Besondere Aufmerksamkeit wird der Bewerbung aufstrebender Künstler, junger Künstler (unter 35 Jahren) aus allen Disziplinen und Projekten gewidmet, die mit einem lokalen Partner zusammenarbeiten.

Modalitäten der Unterstützung

Die Société du Grand Paris wird zusammen mit der Métropole du Grand Paris, dem Fonds de dotation du Grand Paris Express und der EPA Paris-Saclay für jedes von der Jury ausgewählte Projekt folgende Beiträge leisten:

  • Finanzielle Unterstützung in Form eines Zuschusses von bis zu 12.000 € inkl. MwSt. pro Projekt im Rahmen unserer Sponsoring-Vereinbarung;
  • eine Kommunikationsstelle der Société du Grand Paris und ihrer Partner sowie über die Netze, um ihnen Sichtbarkeit zu verleihen;
  • Die Bereitstellung eines Identifikationspakets im öffentlichen Raum durch die Société du Grand Paris, das Beschilderungselemente, leichte Möbel und Kleidung (Westen, Mützen usw.) umfasst.
  • Die prämierten Projekte werden im Namen und im Auftrag der Société du Grand Paris durch die Klassifizierung: Public 104 Engineering - Centquatre-Paris in Design und Produktion begleitet. COAL, eine Vereinigung, die sich für eine kulturelle Ökologie einsetzt, wird alle Preisträger bei der Einführung umweltfreundlicher Praktiken beraten und das Projekt "Favorit der Jury" auch in Design und Produktion spezifisch begleiten.

Hinterlegung der Akten

Die Akten müssen vor dem 19. März 2023 um 12 Uhr auf der Website "Culture Nouveau Métro"oder per E-Mail an folgende Adresse: culture@societedugrandparis.fr

Die Antwort auf diese Aufforderung zur Einreichung von Vorschlägen muß vier Elemente umfassen:

  • Das FORMULAR FÜR DIE BEWERBUNG
  • KÜNSTLERISCHES DOSSIER (PDF mit bis zu 5 Seiten einschließlich Visuals und Lebenslauf)
  • Das TECHNISCHE DOSSIER
  • Die Tabelle BUDGET VEREINFACHT zum Herunterladen auf der Plattform gewidmet

Unvollständige oder nach Ablauf der Frist für die Einreichung eingereichte Unterlagen können nicht geprüft werden.

Kriterien für die Auswahl der Projektträger

• Die künstlerische Qualität des Projekts (Anspruch, Innovation, Formenvielfalt, Geschlechter- und Ästhetikkreuzung);
• Verbindung zum Grand Paris Express Projekt;
• Die Verbindung zur Thematik (Lebende Reisende);
• Die Umweltauswirkungen des Projekts und die Berücksichtigung eines umweltbewussten Ansatzes (Energieeffizienz, Abfallwirtschaft, Verringerung der Umweltbelastung usw.);
• Die technische Machbarkeit des Projekts (Leichte Logistik bevorzugt)
• die Relevanz der Partner und der vorgeschlagenen Orte;
• Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner (aus dem soziokulturellen Bereich) für
Förderung der territorialen Verankerung des Projekts;
• die finanzielle Durchführbarkeit des Projekts und die Kohärenz des Budgets (Vergütung der Künstler, Techniker und Autoren, Gebühren und Abgaben, Produktionskosten usw.);
• Die Aufmerksamkeit für die Gebiete und alle Arten von Zielgruppen (stadtpolitische Bezirke, Eingliederung, Gleichstellung von Frauen/Männern, Intergenerationalität, Durchmischung);
• Die Verbindung zur Thematik "Kunst und Sport" bei Projekten der Kulturolympiade.

Erinnerung an den Zeitplan

  1. März 2023: Frist für die Einreichung von Bewerbungen
  2. März bis 31. März 2023: Analyse der Bewerbungen
  3. Woche vom 17. April 2023: Projektauswahljury
  4. Mai - Dezember 2023: Implementierung von Projekten

Weitere Informationen

Stellen Sie Ihre Fragen bis zum 19. März 2023unter der folgenden Anschrift: culture@societedugrandparis.fr

Vorstellung des Projekts
Dokument muss zwingend hochgeladen werden