Das Ministerium für Kultur und Kommunikation gibt das Erscheinen auf http://www.culture.gouv.fr/culture/securite-biensculturels/appli.htm des Leitfadens Sicherheit von Kulturgütern bekannt. Von der Verhinderung des Diebstahls bis zur Rückgabe des gestohlenen Objekts», Informationsleitfaden für öffentliche und private Eigentümer.

Das Ministerium für Kultur und Kommunikation engagiert sich seit langem für die Verhinderung von Diebstahl und die Bekämpfung des illegalen Handels mit Kulturgütern. Dieses Engagement schöpft seine Kraft aus der Überzeugung, dass jeder Diebstahl oder jede Beschädigung eines Kulturguts, unabhängig davon, ob es nach dem Code of Heritage geschützt ist oder nicht, eine echte Verarmung des nationalen Erbes darstellt.

In diesem Rahmen werden die Maßnahmen des Ministeriums für Kultur und Kommunikation in voller Abstimmung mit allen Akteuren in den Dienststellen der zuständigen Ministerien durchgeführt (Justiz, Polizei, nationale Gendarmerie, Zoll, Justizbedienstete des Schatzamtes) und umfassen alle Vermögensbereiche (Archive, Museen, historische Denkmäler,...).

Der Leitfaden « Sicherheit von Kulturgütern. Von der Verhinderung von Diebstahl bis zur Rückgabe des gestohlenen Objekts » liefert so eine möglichst umfassende Information und ermöglicht es, die Präventionsmaßnahmen wie die im Falle eines Diebstahls oder der Wiederentdeckung eines gestohlenen Gutes anzuwendenden Verfahren zu entdecken. Durch dynamisches und interaktives Lesen kann jeder Leser zu den Websites der entsprechenden Strukturen weitergeleitet werden, um die für seine Fragen am besten geeigneten zusätzlichen Informationen zu erhalten.

Als kollektives Werk von Konservativen, Architekten, Juristen und Polizisten ist dieser Leitfaden das Ergebnis einer ständigen Zusammenarbeit, die das Ministerium für Kultur und Kommunikation allen Eigentümern zur Verfügung stellen wollte, Nutzer und wissenschaftliche Verantwortliche. Es wird zweifellos jedem Bürger ermöglichen, zur Erhaltung und Vitalität unseres Erbes beizutragen.