Nach einer Konzertierung zwischen dem Ministerium für Kultur und Kommunikationund der Stadt Paris wurde im April 2011 die Besetzung und Verwaltung der bisher authebräischen Räume des Chaudron unter der Leitung von Marie Choisne dem Pariser Atelier - Carolyn Carlson anvertraut. Das Théâtre du Chaudron wird vier Monate im Jahr weiterhin Residenzen organisieren.

Diese Räumlichkeiten, mit einer Fläche von ca. 1.000 m2, verteilt auf ein Kreativstudio
330m2 und eine Darstellungsfläche von mehr als 660m2, sind Teil von
die gesamte Cartoucherie du bois de Vincennes, Eigentum der Stadt Paris.

Das Atelier de Paris - Carolyn Carlson plant ihre choreografischen Aktivitäten auf
sechs bis acht Monate im Jahr, begleitet von einem Zuschuss des
Kultur und Kommunikation.

Das Théâtre du Chaudron wird sich auf die Organisation von Residenzen konzentrieren
Schauspielkunst für vier Monate im Jahr, mit einem Zuschuss des Ministeriums für
Kultur und Kommunikation.

Unter der Leitung von Carolyn Carlson wurde das Atelier de Paris 1999 im
Kartuscherei in einem eigens eingerichteten Gebäude im Tanzstudio. L'Atelier
begrüßt renommierte Künstler und Choreografen der Bühne
Internationale, die Meisterklassen anbieten. Er organisiert das jährliche June-Festival
events.