Anläßlich des 66. Jahrestages
zehnte
Festival von Cannes und im Rahmen seiner Tour de France der künstlerischen und kulturellen Bildung, Aurélie Filippetti, Ministerin für Kultur und Kommunikation, traf eine Gruppe von 35 Schülern der ersten und dritten Klasse des Gymnasiums La Fourragère in Marseille, die an der Operation «Gymnasiasten und Filmlehrlinge» teilnahmen.

Nach der Vorführung von «El verano de los peces voladores», einem Spielfilm von Marcela Said, der in der Quinzaine der Regisseure ausgewählt wurde, hatten die Schüler die Möglichkeit, die chilenische Regisseurin zu treffen und sich mit ihr auszutauschen. Die Schüler wurden am Strand von La Quinzaine von Edouard Waintrop, Generaldelegierter der Quinzaine des Regisseurs, in Anwesenheit von Isabelle Giordano, Botschafterin der künstlerischen und kulturellen Bildung und Präsidentin von «Kino für alle» begrüßt.

Dieses Treffen, das von der Quinzaine der Regisseure in Partnerschaft mit der Vereinigung Cinemas du Sud initiiert wurde, war eine Gelegenheit für die Schüler, die Filmfestspiele von Cannes, die Quinzaine der Regisseure und ihre Besonderheiten sowie die Arbeit als Züchter zu entdecken.

Aurélie Filippetti hat durch ihren Austausch mit den Schülern, den Referenten und den Organisatoren dieser Aktion ihr Engagement für die künstlerische und kulturelle Bildung bekräftigt damit alle jungen Menschen in ganz Europa gleichberechtigten Zugang zu Kunst und Kultur haben.