Luc Chatel, Minister für nationale Bildung, Jugend und Vereinsleben, und Frédéric Mitterrand, Minister für Kultur und Kommunikation, geben die Verlängerung des kostenlosen Zugangs zu nationalen Museen und Denkmälern zugunsten der Lehrer für drei Jahre bekannt.

Diese Maßnahme, die 2009 eingeführt wurde, ermöglicht allen aktiven Lehrern der 1. und 2. Stufe (öffentlich und privat unter Vertrag) freien Zugang zu den ständigen Sammlungen von mehr als 150 Museen und nationalen Denkmälern.
Im Januar 2012 wird den Lehrern von den Schulleitern und Schulleitern eine neue "Bildungspass"-Karte ausgehändigt.
Dieser neue "Bildungspass" wird für den Zeitraum 2012-2015 gültig sein. Er wird den im April 2009 ausgestrahlten ersetzen.
Die Unentgeltlichkeit der Lehrkräfte in den Museen ist ein wichtiger Aspekt des Engagements der Regierung für die Annäherung von Schule und Kultur.
Dank dieser Maßnahme haben die nationalen Museen seit ihrer Gründung im Jahr 2009 einen Anstieg der Lehrerbesuche um 30% verzeichnet.