vom 1. Juli bis 10. September 2010 in den Vitrinen des Königspalastes

Seit seiner Ankunft im Ministerium für Kultur und Kommunikation
Mitterrand wollte die Kunstberufe aufwerten. Das ist das Herzstück
«Kunsthandwerk auf der Bühne», ein Ausstellungszyklus
der Öffentlichkeit in den Galerien des Königspalastes angeboten.
Nach den Bühnenkostümen des Nationalen Zentrums für Bühnenkostüme von
Mühlen (CNCS), «Möbel, Wandteppiche und Keramik», Möbelproduktion
Nationale und nationale Manufaktur von Sèvres und «Les Maîtres d'Art»,
«Farben von Workshops», organisiert mit den Grands Ateliers de
Frankreich, das diesen Zyklus veranschaulicht.
Der Verein Les Grands Ateliers de France vereint eine Auswahl von Häusern
Exzellenz - in der Tradition des hohen Handwerks in den dekorativen Künsten und der Kunst des
Leben - deren gemeinsame Werte auf der Sorge um die Arbeit, der Sorge um die
und Weitergabe von Know-how.
Durch mehr als siebzig Handwerke, die sie vertreten,
Grands Ateliers de France vereinen renommierte Häuser, die in der
Schutz des Kulturerbes und der Schöpfer, deren Arbeit den Reichtum des Kulturerbes
Vermögen von morgen.
Schmuckmöbel aus Galuchat und Ebenholz, verzierte Lederkoffer, Cembalo in
Massivholz, Zicklein-Handschuhe und Baccarat Kristall-Schnitzerei sind einige
einer der handgefertigten Kreationen von etwa 30 dieser Profis
der Spitzenleistungen, die für die verschiedensten Berufe, Techniken und
dünner.
Diese Werke werden in den Vitrinen des Palais Royal ausgestellt, um
dieses außergewöhnliche Erbe zu entdecken, das das Ministerium für Kultur und
Kommunikation legt Wert auf Erhaltung, Aufwertung und Förderung.
Alle Urheber und Werke sind in der Akte von
Presse zum Download auf der Website des Ministeriums: www.culture.gouv.fr
Bühnenkunst - «Farben der Ateliers»
1. Juli bis 10. September 2010
Schaufenster des Königspalastes, Ministerium für Kultur und Kommunikation
Galerie de Valois
Linie 1, Metro Palais Royal - Louvre Museum
Öffnungszeiten des Gartens
Juli bis 31. August: 7.00/23.00 Uhr
bis 10. September: 7.00/21.30 Uhr