Paris, 24. August 2009

Die Comédie-Française verlor einen ihrer Bewohner. Als Roger Mollien in das Haus von Molière aufgenommen wurde, hatte er bereits eine lange, besonders reiche Karriere hinter sich.

Bevor er eine Figur in diesem berühmten Haus wurde, war er vor allem einer der wichtigsten Akteure des großen Abenteuers des T.N.P. von Jean Vilar. Als Schauspieler oder Regisseur war er stets bemüht, die ganze Modernität der Klassiker zu zeigen. Für ihn waren die großen Autoren alle unsere Zeitgenossen: Roger Mollien wollte ihnen dienen, nicht sie benutzen.

Er lebte sein Handwerk als eine Mission, die es ihm ermöglichte, dem Publikum das Beste, Höchste und Tiefste zu geben.