Erläuterungen des Ministeriums für Kultur und Kommunikation

Angesichts der Vorwürfe bezüglich der angeblichen Verwendung von IP-Adressen
des Ministeriums für Kultur und Kommunikation für
illegaler Download, das Ministerium möchte Präzisierungen bringen
folgende:
- Die Direktion Informationssysteme des Ministeriums achtet strikt auf
die Verwendung der Computer seines Rechnerbestands;
- die Konfiguration seines Netzes verhindert den Anschluss an
Peer-to-Peer, was jede Möglichkeit des illegalen Downloads von ausschließt
Computer des Ministeriums Bis heute laufen die internen Kontrollen
bestätigen diesen Punkt;
- das von der Website youhavedownloaded.com angewandte Verfahren
kein Vergleich mit der von den Berechtigten angewandten Methode
-Recht zur Durchführung der der HADOPI übermittelten Feststellungen, insbesondere in
hinsichtlich der Zuverlässigkeit der Ergebnisse einer IP-Adresse.

All diese Behauptungen scheinen daher unbegründet.