Der Ansatz richtet sich an Verlage und ihre kollektiven Strukturen, um sie bei ihren Projekten zu unterstützen: Gründung, Übernahme eines Fonds, Modernisierung des Geschäfts, Veröffentlichung, Lancierung von Sammlungen usw.
Verlage, deren Tätigkeit zur Förderung der kreativen Vielfalt beiträgt, können von dezentralisierten Diensten unterstützt werden. Je nach den Besonderheiten der regionalen Redaktionslandschaft und der Regionalpolitik des Gebiets können diese Beihilfen zur Unterstützung von Publikationsprojekten verwendet werden; Projekte zur Entwicklung und Modernisierung von Verlagen zu begleiten oder kollektive Projekte zu fördern, die den Beruf strukturieren. 

Vorstellung der Vorrichtung

Was sind Verlage und kollektive Verlage?

Das Kulturministerium kann ihre Arbeit unterstützen, indem es ihnen einen Zuschuss gewährt.

Ziele der Maßnahme

Die Unterstützung von Verlagen und kollektiven Verlagen dient der Förderung der Veröffentlichung und Verbreitung hochwertiger Werke. Es ermöglicht auch die Förderung von strukturierenden Projekten für das Verlagswesen.

Verlage tragen dazu bei, die Vielfalt des literarischen Schaffens zu fördern. Der Ansatz entspricht der Logik der Unterstützung von Verlagen und kollektiven Verlagsstrukturen, um die Veröffentlichung und Verbreitung hochwertiger Werke zu fördern. Die Prüfung und Entscheidung über die Annahme des Antrags obliegt den dezentralen Dienststellen des Kultusministeriums.

Die Unterstützung des Kultusministeriums dient der Unterstützung der Verlage und ihrer kollektiven Strukturen bei folgenden Projekten:

  • schöpfen
  • Übernahme eines Fonds
  • Entwicklung und Modernisierung der Tätigkeit
  • Veröffentlichung
  • Lancierung der Kollektion
  • usw.

Bin ich davon betroffen(e)?

Verfahren

Haben Sie eine Frage?

Bei Fragen zur Unterstützung von Verlagen und Verlagsgesellschaften wenden Sie sich bitte an die Abteilung für Buch und Lesen:

Generaldirektion Medien und Kulturwirtschaft (DGMIC)
Dienst für Buch und Lesen
Ministerium für Bildung und Kultur
livre-lecture@culture.gouv.fr
182 rue Saint-Honoré, 75001 Paris

oder dem dezentralisierten Dienst des Kulturministeriums am Ort der Durchführung Ihres Projekts:

Von diesem Ansatz nicht betroffene Region