Aufgrund des gesundheitlichen Notstands beschließt das Ministerium für Kultur, die Ausgabe 2020 der Termine in den Gärten zu verschieben. Die Veranstaltung sollte am 5., 6. und 7. Juni 2020 zum Thema Wissensvermittlung stattfinden.

Im Jahr 2019 hatten fast 2.300 private und öffentliche Gartenbesitzer ihre Gärten geöffnet und mehr als 4.000 Animationen (Führungen, Demonstrationen von Know-how, Workshops, Konzerte, Shows...) organisiert.

Jedes Publikum, Eingeweihte und Neophyten jeden Alters (2 Millionen Besucher) hat den Reichtum und die Vielfalt der Gärten in Frankreich und Europa entdeckt und mit den vielen Akteuren (Besitzer, Gärtner, Botaniker...) ausgetauscht, die das ganze Jahr über restaurieren, dieses grüne Erbe bewahren, schaffen, pflegen und aufwerten.

In Europa nahmen 18 Länder an der Ausgabe 2019 teil.

Das Ministerium für Kultur möchte die zahlreichen Finanzpartner, die Presse, die Institutionen, die Gebietskörperschaften sowie alle privaten und öffentlichen Eigentümer begrüßen, die sich zur Unterstützung der Ausgabe 2020 verpflichtet haben.

Im Jahr 2021 findet die neunzehnte Ausgabe der Gartentreffen am Freitag, den 4. (Tag speziell für Schulkinder), Samstag, den 5. und Sonntag, den 6. Juni zum gleichen Thema der Wissensvermittlung statt.   Das Publikum kann 2021 von seinem großen Reichtum und den Investitionen 2020 aller Akteure auf nationaler und regionaler Ebene profitieren. 

Im Februar 2021 wird allen Organisatoren ein Studientag mit neuen Einblicken in dieses Thema angeboten.