Roselyne Bachelot-Narquin, Minister für Kultur und Agnès Pannier-Runacher, Delegierte Ministerin beim Minister für Wirtschaft, Finanzen und Konjunktur, zuständig für Industrie, starten am Montag, 6. September France Design Week, Online-Übertragung vom Konferenzzentrum Pierre Mendès France in Bercy.

Organisiert vom 7. bis 28. September, France Design Week ist eine Veranstaltung, die von der APCI - Promotion du Design geleitet wird, um der Vielfalt des französischen Designs und der Vitalität seiner Praktiken Sichtbarkeit zu verleihen.

Unter der Schirmherrschaft des Ministers für Wirtschaft, Finanzen und Konjunktur und des Ministers für Kultur, die Ausgabe 2021 von France Design Week hat 350 Veranstaltungen ausgezeichnet (Ausstellungen, Konferenzen, Besuche von Designstudios, offene Türen, Workshops...) Schulen, Designförderungseinrichtungen, Studios, Agenturen und Unternehmen. Die Ausgabe 2020 hatte mehr als 200'000 Menschen versammelt.

France Design Week Design in all seinen Formen wird in Frankreich und im Ausland (insbesondere in Polen und Südkorea) gewürdigt.

Diesem wichtigen Ereignis für das Design-Ökosystem folgt die Erste Vorstandssitzung des neuen Nationalen Designrats.

Diese Dialog- und Vorschlagsinstanz soll die öffentliche Gewalt bei der Festlegung und Überwachung einer nationalen Designpolitik beleuchten. Die Schaffung eines Nationalrats wurde 2019 auf der Design-Konferenz in Anwesenheit der Wirtschafts-, Finanz- und Kulturminister vorgeschlagen. Es vereint verschiedene Akteure des Design-Ökosystems: Designer und ihre Kunden (Unternehmen, Behörden), Schulen, Design-Förderorganisationen sowie Vertreter anderer Disziplinen und des Staates.

Der Nationale Rat für Design wird das Ziel haben, das Ökosystem zu strukturieren und dazu beizutragen, Design als eine Säule der wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Transformation zu positionieren.

Roselyne Bachelot-Narquin, Minister für Kultur, erklärt Die France Design Week würdigt in ihrer zweiten Ausgabe die Vielfalt des französischen Designs, um sein Potenzial möglichst vielen Menschen bekannt zu machen. Ich begrüße die Bereitschaft der Designer, im September in ganz Frankreich ihre Türen zu öffnen und so dazu beizutragen, das Design näher an unsere Mitbürger zu bringen.

Ich bin stolz darauf, dass das Ministerium für Kultur die Dynamik des Designs unterstützt und neue Instrumente einsetzt, um die Ausstrahlung von Design in Frankreich und international zu verbessern. Die Gründung des Nationalen Rates für Design, der heute Realität wird, ist eines der schönen Symbole dieser Dynamik, die mit den Fachleuten und mit der Unterstützung des Kulturministeriums und des delegierten Ministeriums für Industrie begonnen wurde. Die Arbeit dieses Gremiums wird für alle Akteure des Sektors ein Maßstab sein. Ich begrüße die Mitglieder dieses Rates und wünsche, dass ihre Arbeit die künftigen Entscheidungen erhellt.

Ich freue mich auf den kreativen Aufschwung des französischen Design-Ökosystems, das unbestreitbar einen wichtigen Beitrag zum wirtschaftlichen Aufschwung unseres Landes leistet! »

Agnès Pannier-Runacher, Ministerin für Industrie, erklärt: Das Design ist ein großartiger Hebel für Wachstum, Innovation durch Nutzung, aber auch für die Differenzierung von Produkten und Dienstleistungen. In Zeiten des industriellen Aufschwungs ist dies ein wirksames Mittel, um Märkte durch die Wettbewerbsfähigkeit außerhalb der Preise zu gewinnen und sich durch Originalität zu differenzieren. Daher begrüße ich die Organisation der France Design Week, die es ermöglichen wird, das gesamte Ökosystem, das noch unbekannt und doch so reich an Schulen, Netzwerken und Projekten ist, zu nutzen und diese Ansätze den KMU näher zu bringen. Der Nationale Rat für Design, der bei dieser Gelegenheit zum ersten Mal zusammentritt, wird eine ehrgeizige Roadmap festlegen und dem Design den Platz geben, den es in unserer Wirtschaft verdient.»

Programm

14.30 Uhr Eröffnung, Live-Übertragung im Internet:

                        Roselyne Bachelot-Narquin, Minister für Kultur (per Video)

                        Agnès Pannier-Runacher, Ministerin für Industrie (per Video)

                       

                        Präsentation des Design-Ökosystems von Thierry MandonGeneraldirektor der Cité du Design und Dominique Sciamma, Präsident des APCI

                        Erfahrungsaustausch durch Vertreter der 13 teilnehmenden Metropolregionen

                        Abschluss

 

16.30 Uhr                        Erste Vorstandssitzung des neuen Nationalen Designrats

                        Huis Clos

 

Erfahren Sie hier mehr