Das Ministerium für Kultur schlägt in den Gärten des Palais-Royal für die 38. Ausgabe des Fête de la Musique ein künstlerisches Programm vor, das am 21. Juni stattfinden wird, von 16.00 bis 23.00 Uhr Amateur- und Berufspraxis mit führenden Künstlern und Musikausbildung der französischen und internationalen Szene. Der Kulturminister Franck Riester schlug seinen europäischen Amtskollegen außerdem vor Die Ode an die Freude um 20 Uhr in ganz Europa aufgeführt wird.

So werden die Fanfare der ENS Ulm - Ecole normale supérieure, der Chor Envie de Chanter und eine Harmonie der Confédération Musicale de France die Gartenwege einnehmen. In den Salons des Ministeriums wird die Gesangshalle das Publikum zum Singen bringen. Am Abend werden die Volksmeisterschaft der Opéra-Comique, das Nationale Jazzorchester und Keren Ann auf der Bühne des Palais-Royal folgen.

Pünktlich um 20 Uhr (UTC+2) sind alle Europäerinnen und Europäer eingeladen, die europäische Hymne zu interpretieren Die Ode an die Freude Beethovens neunte Sinfonie mit den Versen von Schillers Gedicht, um einen Moment des Teilens und der Freude zu schaffen, der es ermöglichen wird, das Motto Europas musikalisch zu illustrieren: «In Vielfalt vereint».

Das Fête de la Musique bekräftigt jedes Jahr, dass Musik der Inbegriff von Kunst ist, in dem Unterschiede zusammentreffen. Sie mobilisiert alle öffentlichen und privaten Akteure des Musiksektors und demonstriert die Stärke der Amateurmusikpraxis, des Willens zum Teilen in allen Gebieten.

Seit seiner Gründung im Jahr 1982 hat sich das Fête de la Musique, eine weitgehend spontane und kostenlose Veranstaltung, auch als eine internationale Veranstaltung etabliert, die in mehr als 120 Ländern auf der ganzen Welt organisiert wird. Als Symbol des Willens zum Teilen und Zuhören sind seine Gründungsprinzipien ein natürlicher Bestandteil einer Kulturpolitik, die sich an alle richtet.

Für Franck Riester, Minister für Kultur, "Die Fête de la Musique ist ein großes Volksfest, ein einzigartiger Moment des Zusammentreffens und Teilens für das Publikum und alle Musikerinnen und Musiker, sowohl Amateure als auch Profis."

Das gesamte Programm, überall in Frankreich und in der Welt, ist auf der offiziellen Website der Fête de la Musique verfügbar: https://fetedelamusique.culture.gouv.fr/

 

Künstlerische Programmierung:

16.00-18.00 Uhr/ Die Song Hall besucht die Messen des Kultusministeriums 

- Improvisiertes Rindfleisch in Form eines musikalischen Quizzes mit einem Trio von Improvisatoren, die berühmte Titel in rein instrumentaler Version und in unerwarteten Arrangements spielen: Claude Barthélémy (Gitarre und Oud), Mathias Levy (Violine), Georges Sayah (Perkussion, Didjeridoo, Schlagzeug);

- Gesangsdarbietungen der Schüler des TEC (Teatro Ecole du Hall de la Chanson) und des Staatlichen Konservatoriums für Drama mit Axel Nouveau am Klavier (und Arrangements);

- Olivier Hussenet, Künstler der Song Hall, lässt das Publikum singen auf Padam Padam, (Edith Piaf), Das Lied von Prévert(Serge Gainsbourg) und Nimm mich (Charles Aznavour) und Die Ode an die Freude.

16.30-19.20 Uhr/ Amateur-Praxis rund um den Garten des Palais-Royal

- Fanfare der École nationale supérieure - ENS Ulm zur Entdeckung des Brassbands;

- Chor «Lust zu singen», geführt von Marco Avallone auf einem Pop-Rock-Repertoire;

- Harmonie des französischen Musikbundes für ein festliches Konzert.

19.20 Uhr/ Volksmeisterschaft der Opéra-Comique auf der großen Bühne des Palais-Royal

Das im September 2016 ins Leben gerufene menschliche und künstlerische Abenteuer Maître Populaire de l'Opéra-Comique ist eine Schule für alle, die die Musik anzieht, ohne die Grammatik zu kennen. Eine Schule, deren Türen durch Motivation und Talent betreten werden und in der die Grundlagen der Musik erlernt werden, die in einer gemeinsamen Sprache vereint werden können. Harmonie aus allen ethnischen, sozialen und kulturellen Hintergründen.

20.00 Uhr / Die Ode an die Freude stellt das Musikfest im Zeichen Europas

Die Volksmeisterschaft der Opéra-Comique und die Musiker des ONJ interpretieren Die Ode an die FreudeEuropäische Hymne, mit dem Publikum.

20.10/ Das Nationale Jazz-Orchester ehrt Ornette Coleman

Das Nationale Jazz-Orchester unter der Leitung von Frédéric Maurin ehrt Ornette Coleman. Dancing in your head(s)Mit Bearbeitungen von Fred Pallem werden die verschiedenen Schaffensperioden des Komponisten, aber auch andere Künstler der Galaxie, die er hervorgebracht hat - Julius Hemphill, Eric Dolphy und Tim Bern, neu interpretiert.

21.50 Uhr/ Konzert von Keren Ann auf der großen Bühne des Palais-Royal

Keren Ann spielt ihr achtes und letztes Album BlauVeröffentlicht im März 2019 und komplett auf Französisch gesungen.