Die flächendeckende Einführung des Kulturpasses für alle 18-Jährigen durch den Präsidenten der Republik am 21. Mai war ein voller Erfolg. Mehr als 520.000 Nutzer haben sich seitdem in der App registriert und mehr als 2,3 Millionen Buchungen getätigt. Insgesamt nutzen heute, zusammen mit den Jugendlichen der vierzehn Versuchsabteilungen, fast 680'000 18-Jährige den Kulturpass. Gleichzeitig bieten über 10'000 Kulturschaffende Angebote im Rahmen des Kulturpasses an.

Nach diesem erfolgreichen Start wird die für dieses Gerät zuständige vereinfachte Aktiengesellschaft (SAS) Pass Culture nun an der nachhaltigen Sicherung des Kulturpasses in der Kulturlandschaft unseres Landes arbeiten:

  • Indem wir die größte Zahl von Kulturakteuren im gesamten Gebiet ermutigen, neue Vorschläge mit redaktionellen Angeboten zu formulieren,
  • indem man sich bemüht, die Dynamik der Einschreibung der Jugendlichen mit besonderer Aufmerksamkeit für die vom kulturellen Angebot am weitesten entfernten Jugendlichen aufrechtzuerhalten;
  • Schließlich durch die Umsetzung der Entscheidung der Regierung, allen Schülern ab der vierten Klasse einen zunächst kollektiven, dann individuellen Zugang zum Kulturpass zu gewähren.

Um diese neue Etappe einzuleiten, ernannte der Präsident der Republik auf Vorschlag der Regierung Sébastien Cavalier zum Präsidenten der SAS pass Culture ab dem 1. Januarsich setzen September 2021. Herr Cavalier begann seine berufliche Laufbahn bei der Organisation der Vereinten Nationen für Bildung, Wissenschaft und Kultur (UNESCO) und war anschließend Direktor des Stadtmuseums Tony Garnier in Lyon. Er arbeitete auch als Kulturattaché bei der französischen Botschaft in China. Herr Cavalier war seit 2012 Leiter der Kulturarbeit der Stadt Marseille. Außerdem war er bis zum 15. Juli Präsident des Verbandes der Kulturdirektoren der großen Städte und Ballungsräume Frankreichs.

M. Cavalier tritt die Nachfolge von M. Damien Cuier an, der seit Juli 2019 den SAS Pass Culture präsidierte und dessen Aktion und Engagement Roselyne Bachelot-Narquin begrüsst.

Darüber hinaus wird Valérie Zenatti zur Vorsitzenden des Strategischen Ausschusses der SAS Pass Culture ernannt. Als Autorin von Romanen und Büchern insbesondere für Jugendliche, Autorin und Übersetzerin ist Frau Zenatti Buchpreisträgerin Inter 2015. Das Strategische Komitee, das den Akteuren der Zivilgesellschaft einen großen Platz einräumt, ist die Governance-Instanz, die die Strategie vorschlägt, ihre Umsetzung überwacht und die Ergebnisse des Kulturpasses bewertet.

Roselyne Bachelot-Narquin dankt Isabelle Giordano, die diese Funktion bis zum vergangenen Januar innehatte, und Gilles Duffau, der seit diesem Zeitpunkt amtierender Vorsitzender des Strategischen Ausschusses ist.