Die im Rahmen des Europäischen Jahres des Kulturerbes gekennzeichnete Internationale Ausstellung des Kulturerbes findet vom 25. bis 28. Oktober im Karussell des Louvre zum Thema Europäisches Erbe, gemeinsames Erbe.

 

Ein Stand zur Präsentation der Labels

Bei dieser Gelegenheit wird das Ministerium für Kultur die Gütezeichen, Bezeichnungen und andere Rechtsvorschriften würdigen, die es geschaffen hat, um den Schutz und die Aufwertung des Kulturerbes in all seinem Reichtum und seiner Vielfalt zu gewährleisten.

Diese Anerkennungsinstrumente veranschaulichen das Ausmaß des Anwendungsbereichs der französischen Vermögenspolitik:

-                          Historische Denkmäler;

- Bemerkenswerte Kulturerbestätten;

- Städte und Länder der Kunst und Geschichte;

- Immaterielles Kulturerbe;

- Musée de France;

- Sehr schöner Garten;

- Häuser der Illustres;

- Bemerkenswerte zeitgenössische Architektur.

 

Außerdem werden die UNESCO-Welterbesiegel und das Europäische Erbe der Europäischen Union vorgestellt. Sie unterstreichen die symbolische und universelle Bedeutung einiger französischer Kulturerbestätten.

 

Alle so anerkannten Gebäude, Stätten, Objekte und kulturellen Praktiken tragen zur touristischen Aufwertung unseres Landes und zur Attraktivität seiner Gebiete bei. Sie halten Frankreich weltweit an der Spitze der touristischen Destinationen.

 

Die Offene Vermögensplattform (POP)

Neben anderen Online-Dokumenten des Kulturministeriums wird den Besuchern auch die neue Open Heritage Platform (POP) vorgestellt. Durchgeführt in Partnerschaft mit der interministeriellen Leitung des Digitalen Systems und des staatlichen Informations- und Kommunikationssystems (Betagouv)Ziel der neuen Plattform ist es, die digitalen Inhalte des französischen Kulturerbes zu bündeln, um sie möglichst vielen Menschen (Forschern, Lehrern, Mitarbeitern von Kultureinrichtungen und der breiten Öffentlichkeit) zugänglich zu machen.

 

Rundtischgespräch über das Europäische Jahr und die Berufe des Kulturerbes

Die Generaldirektion Kulturerbe des Ministeriums für Kultur wird am 25. Oktober in Anwesenheit der Botschafterin der Europäischen Union in Frankreich und der Koordinatorin eine Podiumsdiskussion über die Durchführung des Europäischen Jahres des Kulturerbes in Europa und Frankreich veranstalten Das Europäische Jahr der Jugend in Luxemburg. Dieser Rundtisch wird dank der Teilnahme des Vizepräsidenten des Verbandes des Handwerks und der Kleinunternehmen des Bauwesens (CAPEB) und der Vereinigung Union Rempart einen besonderen Einblick in die Berufe des Kulturerbes geben, 2018 engagierte er sich besonders dafür, junge Europäer bei der Restaurierung historischer Denkmäler zu begrüßen.

 

Weitere Informationen zum Programm und zum Runden Tisch: https://www.patrimoineculturel.com/

 

Internationale Ausstellung für das Kulturerbe

25. - 28. Oktober

Das Karussell des Louvre

Stand Nr. C47