Mit dem Gesetz vom 29. Juli 2019 zur Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame de Paris wurde in der öffentlichen Einrichtung ein wissenschaftlicher Rat eingerichtet, der zu den Studien und Maßnahmen zur Erhaltung und Restaurierung der Kathedrale Notre-Dame konsultiert wurdeDame von Paris.

Aus dieser Instanz des Dialogs zwischen den jeweils in ihrem Bereich zuständigen Mitgliedern muss eine Dynamik der Reflexion über und für das Denkmal entstehen.

Auf Vorschlag von General Jean-Louis Georgelin, Präsident der öffentlichen Einrichtung, wurden die Mitglieder des wissenschaftlichen Rates am 27. März vom Kulturminister Franck Riester aufgrund ihres Fachwissens auf dem Gebiet der historischen Denkmäler ernannt, Archäologie, Geschichte, Kunstgeschichte, Ingenieurwesen, Wissenschaft und Technik und Materialien.

Unter dem Vorsitz von General Jean-Louis Georgelin wird der wissenschaftliche Rat für eine verlängerbare Amtszeit von fünf Jahren ernannt.

Ernannte Mitglieder

  • Frau d'Alessandro (Christophe), Organistin und Forschungsleiterin im Nationalen Zentrum für wissenschaftliche Forschung;
  • Berné (Damien), Chefkurator für Bildhauerei im Museum Cluny;
  • Frau Caponi (Gisella), Ehrendirektorin des Höheren Instituts für Konservierung und Restaurierung in Rom;
  • Dillmann (Philippe), Forschungsleiter am Centre national de la recherche scientifique, Koordinator der Forschungsarbeiten des Centre national de la recherche scientifique zugunsten der Kathedrale Notre-Dame in Paris;
  • Frau Dion (Anne), Generalkonservatorin des Kulturerbes, stellvertretende Direktorin der Abteilung für Kunstgegenstände im Louvre;
  • Herr Drouin (Gilles), Geistlicher, Direktor des Theologischen Instituts am Katholischen Institut von Paris, beauftragt vom Erzbischof von Paris, die Reflexion über die liturgische Neugestaltung der Kathedrale Notre-Dame in Paris zu leiten;
  • Frau Gouzi (Christine), Professorin für Kunstgeschichte an der Sorbonne Universität, Spezialistin für religiöse Malerei;
  • Frau Léniaud (Jean-Michel), Studiendirektor an der École pratique des hautes études, Ehrendirektor der École des chartes, Präsident der Société des amis de Notre-Dame de Paris;
  • M. Loyer (François), Ehrenwissenschaftlicher Forschungsleiter am Centre national de la recherche scientifique, Ehrendirektor der Kommission Vieux Paris, Spezialist für Architektur und Städtebau des XIXe jahrhundert;
  • Lucan (Jacques), Architekt, Historiker, Architekturprofessor an der Architekturschule Marne-la-Vallée und an der Eidgenössischen Technischen Hochschule Lausanne;
  • Frau Mouton (Benjamin), ehemaliger Chefarchitekt historischer Denkmäler, ehemaliger Vizepräsident des Internationalen Rates für Denkmäler und Stätten (ICOMOS);
  • Frau de Ponthaud (Marie-Suzanne), Chefarchitektin der historischen Denkmäler, zuständig für die Kathedralen von Chartres und Reims;
  • Sandron (Dany), Professor für Kunstgeschichte an der Sorbonne Universität, Direktor des Zentrums André Chastel;
  • Frau Sire (Marie-Anne), Generalinspektorin für historische Denkmäler.