Für die Ausgabe 2022 der Besuchen Sie die GärtenDas Kulturministerium hat beschlossen, die Auswirkungen des Klimawandels auf Parks und Gärten zu beleuchten. Als Vorreiter im ökologischen Wandel haben öffentliche und private Gärten seit vielen Jahren ihr Management verändert (Diversifizierung der Holzarten, vernünftiges Wassermanagement, Einführung von Pflanzen, die widerstandsfähiger gegen Witterungseinflüsse sind, Ausschluss von Pflanzenschutzmitteln...) um den notwendigen ökologischen Übergang der Gärten zu begleiten.

Am Samstag, den 4. und Sonntag, den 5. Juni, öffnen mehr als 2200 Gärten ihre Türen, davon fast 400 in Ausnahmefällen und/oder zum ersten Mal.