Anlässlich der Unterzeichnung des Elysée-Abkommens zur Entwicklung Französisch-Polynesiens im Elysée-Palast unterzeichnete Audrey Azoulay, Minister für Kultur und Kommunikation, mit Edouard Fritch, dem Präsidenten Französisch-Polynesiens, ein Rahmenabkommen über die Kultur zwischen dem Staat und Französisch-Polynesien.

Bei ihrem Treffen in Paris im vergangenen Oktober mit dem Minister für Kultur, Herrn Heremoana Maamaatuaiahutapu, hat Audrey Azoulay den Grundsatz der Unterzeichnung dieses Rahmenübereinkommens über Kultur anerkannt.

23 Jahre nach dem letzten Abkommen zwischen dem Staat und Französisch-Polynesien, Mit diesem neuen Abkommen wird die Kulturpolitik der Regierung von Französisch-Polynesien konsolidiert und weiterentwickelt und der allgemeine Rahmen für die vom Staat zu leistende technische und finanzielle Hilfe im Bereich der Kulturtechnik und der Investitionen festgelegt.

Das Übereinkommen sieht eine technische und wissenschaftliche Begleitung für den Schutz und die Aufwertung des materiellen und immateriellen Erbes vor, insbesondere die Bewerbung von Taputapuatea und den Marquesas-Inseln als UNESCO-Weltkulturerbe. Sie bietet auch technische Unterstützung bei der Entwicklung einer öffentlichen Lesepolitik auf allen Inseln; die Stärkung der filmischen und audiovisuellen Zusammenarbeit durch die Erneuerung des Partnerschaftsabkommens vom 10. Mai 2013 oder eine regelmäßige Expertise des Konservatoriums Französisch-Polynesien.

Eine technische und finanzielle Begleitung der Einrichtung eines Kulturzentrums von Französisch-Polynesien in Papeete ist ebenfalls vorgesehen, das die polynesische Identität durch Veranstaltungen und Sammlungen zum materiellen und immateriellen Erbe tragen soll, aber auch das zeitgenössische Schaffen.

Um die polynesische Regierung bei der Umsetzung dieser Ziele zu begleiten, wird schließlich für vier Jahre, für die Dauer des Abkommens, eine Mission für kulturelle Angelegenheiten mit Abordnung eines Sachverständigen des Ministeriums für Kultur und Kommunikation eingerichtet; im Hochkommissariat der Republik Französisch-Polynesien.