Die Minister Françoise Nyssen, Jean-Michel Blanquer und Frédérique Vidal trafen sich am 4. Juli 2017 im Ministerium für Hochschulbildung, Forschung und Innovation, um ihre Führungskräfte zu mobilisieren und ihr gemeinsames Engagement für eine starke Präsenz von Kunst und Kultur auf allen Bildungsebenen, vom Kindergarten bis zum Doktorat, zu unterstreichen. So konnten die Rektoren und Regionaldirektoren für Kulturangelegenheiten anhand konkreter Beispiele ihr Engagement und ihren Willen zur Stärkung aller Maßnahmen zugunsten der Kunst- und Kulturerziehung unter Beweis stellen.

Die drei Minister erinnerten an die Zusage des Präsidenten der Republik, dass 100% der Kinder Zugang zu künstlerischer und kultureller Bildung erhalten.

Gemeinsam bekräftigten sie ihren Willen, der Musik besondere Aufmerksamkeit zu schenken, insbesondere mit der Initiative «Wiedereintritt in die Musik»die Bedeutung des Buches und des Lesens im Bereich des Lernens zu betonen und Kunst und Kultur besser in die Ausbildung zukünftiger Lehrer zu integrieren. Um diese Mobilisierung fortzusetzen, werden sie am 20. Juli den Hohen Rat für Kunst- und Kulturerziehung und regelmäßig die Rektoren und Regionaldirektoren für Kulturangelegenheiten versammeln.

Alle waren sich einig, wie wichtig Lernspaß ist, um eine Schule des Vertrauens zu schaffen.