Am Montag, dem 22. Mai, brach eine Mauer der École nationale supérieure d'architecture (ENSA) in Nancy zusammen, was glücklicherweise nur zu Sachschäden führte.

Das Kulturministerium und die ENSA-Teams in Nancy haben unverzüglich Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit der Studenten und des Personals zu gewährleisten und der Schule die Fortsetzung ihrer Aktivitäten zu ermöglichen.

Eine Analyse des 1995 von Livio Vacchini erbauten Gebäudes wird derzeit durchgeführt. Die ersten Ergebnisse dieses Gutachtens werden in der kommenden Woche vorliegen.

Um die Kontinuität der Aufgaben der Schule zu gewährleisten, hat sich die Europäische Schule für Ingenieurwesen in Materialtechnik (EEIGM) bereits am 23. Mai vorgenommen, die Studenten aufzunehmen und ihre Räumlichkeiten zur Verfügung zu stellen.

Das Ministerium für Kultur und die Nationale Hochschule für Architektur von Nancy danken der Universität Lothringen, den Gebietskörperschaften, die Präfektur und die staatlichen Stellen der Region und des Ministeriums für ihre Mobilisierung und aktive Unterstützung.