Kulturministerin Françoise Nyssen gratuliert Audrey Azoulay herzlich zu ihrer Wahl in die Generaldirektion der UNESCO am Freitag, den 13. Oktober, mit 30 Stimmen dafür.

 

Die Kandidatin Frankreichs, ehemalige Kulturministerin, ist die Nachfolgerin von Irina Bokova, die ihre berufliche Laufbahn der Kultur widmet. Sie wird in der Lage sein, die wesentlichen Baustellen zu beginnen, die sie während ihrer Kampagne getragen hat. 

 

Die UNESCO unter der Leitung von Audrey Azoulay wird sich dafür einsetzen, die Bildung zu einem Nährboden für Entwicklung und Gleichheit zu machen und ihre kulturellen Ambitionen als Element der Emanzipation und des Kampfes gegen den Obskurantismus neu zu gestalten.

 

Mehr denn je muss sich die UNESCO als unumgängliches Forum für Diskussion und intellektuellen Austausch und als Bezugspunkt für nachhaltige Entwicklung etablieren.

 

Françoise Nyssen freut sich über diese Wahl, die es Audrey Azoulay, der Leiterin der internationalen Organisation, ermöglichen wird, die universellen und humanistischen Werte von Kultur und Bildung zu fördern.