Audrey Azoulay, Ministerin für Kultur und Kommunikation, gab heute bekannt, dass sie den nach den Anschlägen vom 13. November 2015 eingerichteten Soforthilfefonds für darstellende Künste mit 7 Millionen Euro ausstatten wird. Diese 7 Millionen Euro werden den Sektor insbesondere bei der Eröffnung der Sommerfestivals unterstützen.

Dieser Fonds, der im Nationalen Zentrum für Gesang, Varietät und Jazz (CNV) verwaltet wird und zunächst mit 7 Mio. EUR ausgestattet wurde*, soll den Live-Darstellern helfen, die wirtschaftlichen Schwierigkeiten zu überwinden, mit denen sie durch die terroristische Bedrohung konfrontiert sind, und die Sicherheitsbedingungen für die Öffentlichkeit zu verbessern.

Bisher wurden 223 Einrichtungen mit insgesamt über 5,6 Mio. EUR unterstützt.

* Staat (1 M€), Stadt Paris (0,750 M€), CNV (2 M€), Sacem (1 M€), Adami (0,5 M€),
SACD (0,5 Mio. €) und andere zivile Verwertungsgesellschaften (SCPP, SPPF, ADAGP, SCAM).