Am kommenden Samstag, dem 21. Mai, werden zahlreiche Museen in ganz Frankreich und Europa von der Dämmerung bis etwa Mitternacht kostenlos geöffnet sein. Beleuchtete Führungen, Spielplätze, Workshops, Konzerte oder Tanzaufführungen, außergewöhnliche Animationen geben dem Publikum eine ganz andere Erfahrung des Museums.

Das Ministerium für Kultur und Kommunikation und das Ministerium für Bildung, Hochschulbildung und Forschung schlagen zum vierten Mal in Folge vor: «Die Klasse, das Werk! » eine gemeinsame Maßnahme zur Annäherung der Schüler an die Museen. Das ganze Jahr über studieren die Schüler der Partnerschulen ein Werk aus einem nahe gelegenen Museum und präsentieren am Abend der Europäischen Nacht der Museen die Ergebnisse ihrer Arbeit der Öffentlichkeit und werden so wiederum zu Kulturschmugglern. Im vergangenen Jahr nahmen 40 Museen und 540 Klassen an diesem Programm für Kunst- und Kulturerziehung teil.

Die Ausgabe 2015 hatte 3200 Museen in mehr als 30 Ländern in Europa mobilisiert. In Frankreich strömten zwei Millionen Besucher an die Türen der 1265 Museen, die an dieser vom Ministerium für Kultur und Kommunikation organisierten Veranstaltung teilnahmen, die mehr als 2700 Spezialveranstaltungen umfasste.

Die Europäische Nacht der Museen finden Sie auf nuitdesmusees.fr und in sozialen Netzwerken (twitter, facebook, instagram) und beteiligen Sie sich mit dem Hashtag #NDM16.

Die Europäische Nacht der Museen wird vom Ministerium für Kultur und Kommunikation. Sie steht unter der Schirmherrschaft des Europarat, von die französische nationale Kommission fürder UNESCO und die ICOM (Internationaler Rat der Museen). Sie wird vom französischen Verband der Museumsfreunde, der RATP, Paris Musées, France Télévisions, Radio France und TV5 Monde unterstützt.