Zu Ehren der Opfer vom 13. November 2015 lud das Ministerium für Kultur und Kommunikation das Kollektiv Le Mouvement ein, an der Fassade seines Verwaltungsgebäudes in der Rue Saint-Honoré zu intervenieren. Die städtischen Künstler des Kollektivs folgten diesem Aufruf und boten ein Werk an, das unter Beteiligung von Agenten des Ministeriums realisiert wurde.
Das Kollektiv Le Mouvement vereint Künstler verschiedener Herkunft: Maler, Graffiti-Künstler, Fotografen, Videofilmer, bildende Künstler... Er befragt die Beziehungen im städtischen Raum, die soziale Durchmischung, das Zusammenleben. Das emblematische Werk des Kollektivs besteht aus einer Collage: Paare von Parisern unterschiedlicher Herkunft oder Generationen, die unter einem Regenschirm vereint sind.

 

Mit dieser poetischen Botschaft, die durch zufällige Begegnungen unter einem gemeinsamen Dach dargestellt wird, setzt sich die Bewegung für eine Gesellschaft ein, die reich an Vielfalt ist, in der soziale und kulturelle Unterschiede kein Hindernis darstellen und der künstlerische Ausdruck ein Mittel ist, den Austausch und das bessere Zusammenleben zu erleichtern.