Raymond Chirat hat uns am 26. August in Lyon verlassen.

Das französische Kino schien keine Geheimnisse für ihn zu haben. Er hatte alle Filme gesehen, seit der Erfindung der Sprache. Son Geschichte des französischen Kinos - Enzyklopädie der Filme in sieben Bänden, geschrieben mit Maurice Bessy und André Bernard, bleibt auch heute noch für lange Zeit die absolute Referenz auf diesem Gebiet. Raymond Chirat hatte auch die Bibliothek des Institut Lumière de Lyon gegründet und geleitet.

Raymond Chirat war mehr als nur ein Enzyklopädist, er war ein leidenschaftlicher und aufregender Gelehrter, ein wahrer Historiker, der dem, was er sieht, Bedeutung verleiht. Er wusste auch, wie man diese kleineren Werke erkennt und ehrt, die neben den Meisterwerken, oder besser gesagt im Hintergrund, auch damals und tragen zum Reichtum und zur Vielfalt unserer Siebten Kunst bei. Er hat viele Berufungen hervorgebracht.  

Ich richte meine Gedanken an seine Familie und seine Lieben