Serge Moscovici ist im Alter von neunzig Jahren verschwunden.

Er war eine große Persönlichkeit der französischen Sozialpsychologie und gründete und leitete dreißig Jahre lang das Europäische Labor für Sozialpsychologie im Haus der Humanwissenschaften. Er war auch ein wichtiger Theoretiker der politischen Ökologie, ein begeisterter Denker der Beziehungen zwischen Mensch und Natur, der das intellektuelle Leben unseres Landes geprägt hat.

In seinem Heimatland Rumänien entdeckte er die Liebe zur französischen Kultur und Sprache und gründete «Da», eine schnell zensierte Kunst- und Literaturzeitschrift. Als Flüchtling in Frankreich hat dieser Liebhaber des Friedens nie aufgehört, durch sein ganzes Werk zu versuchen, «die Welt wiederzugeben».

Meine bewegenden Gedanken gelten seiner Familie und seinen Angehörigen.
Paris, 16. November 2014