Fleur Pellerin, Minister für Kultur und Kommunikation, startet Projekt l'Unternehmen in Aktion im Renault-Werk in Flins (Yvelines), wo das Werk von Fernand Léger präsentiert wird, Die Herstellervom 3. bis 7. November 2014.

Die Ministerin für Kultur und Kommunikation begrüßt das Engagement von fünf Unternehmen in diesem einzigartigen Projekt, dessen vorrangiges Ziel darin besteht, Kultur und Arbeitswelt durch die Schaffung der Voraussetzungen für ein Treffen zwischen Kunst und Arbeitnehmern in ihrem Raum näher zu bringen täglich.

Das Projekt dieUnternehmen am Werk auf Ausstellungen aus öffentlichen Sammlungen (mit bis zu zehn Werken für eine Woche) in den Räumlichkeiten der Unternehmen basiert. Für die Ausgabe 2014 werden die ausgestellten Werke vom Musée national des arts asiatiques-Guimet in Paris, vom Musée national Fernand Léger in Biot, vom Musée national Marc Chagall in Nizza, das Nationale Renaissance-Museum im Schloss Ecouen und das Nationale Zentrum für bildende Kunst (Cnap).

In einer sorgfältigen Szenografie, mit einem abwechslungsreichen Vermittlungssystem (Besuche-Gespräche, Merkblätter, Webmagazine) und in Verbindung mit Betriebsräten macht jede Ausstellung die Idee der Kunst für alle greifbar.

1953 wollte Fernand Léger seine monumentale Malerei präsentieren Die Hersteller in der Kantine der Renault-Werke in Billancourt. Genau dieses Bild, diesmal im Werk in Flins, eröffnet die Operation am 3. November in Anwesenheit der Ministerin für Kultur und Kommunikation.

 

Die Ausgabe 2014 von l'Unternehmen in Aktiondie folgenden Ausstellungen zu präsentieren:

1. Die Hersteller von Fernand Léger - Renault (Flins), 3.-7. November 2014

2. Weibliche Figuren in der asiatischen Kunst - Sothys (Brive), 3.-7. November 2014

3. Das Porträt in der Renaissance - HAROPA (Hafen von Rouen), 17.-21. November 2014

4. Chagall Graveur - Bio-Mérieux (Marcy-L'Etoile), 17.-21. November 2014

5. Licht - ERDF (Mérignac), 1.-5. Dezember 2014

Die regionalen Direktionen für kulturelle Angelegenheiten sind an diesem Ausstellungsprogramm beteiligt, dessen Betreiber das Treffen der nationalen Museen - Grand Palais ist. Die Unternehmen sind Partner.

L'Unternehmen in Aktion Teil des Ministerialprogramms Kunst und Unternehmen, das auch die Künstlerresidenzen an Industriestandorten und die Rahmenkonvention «Kultur und Arbeitswelt» umfasst das Ministerium für Kultur und Kommunikation und eine Gruppe von Gremien, die mehr als 9000 Betriebsräte oder ihnen gleichgestellte Gremien vertreten, beteiligt.

 

 

Alle Informationen zu diesen Ausstellungen finden Sie unter www.lentreprise.fr

Eine Facebook Seite https://www.facebook.com/lentrepriseHaben wird alle Inhalte der Website weitergeben.