Sardar Ahmad, Journalist der Nachrichtenagentur France Presse in Kabul, seine Frau und zwei seiner Kinder wurden am Donnerstag, den 20. März, bei einem Anschlag getötet, bei dem neun Menschen getötet wurden. 

Aurélie Filippetti, Ministerin für Kultur und Kommunikation, spricht der Familie und den Angehörigen der Opfer sein tief empfundenes Beileid aus.

Dieses tragische Ereignis erinnert an die manchmal schwierigen und gefährlichen Umstände, unter denen Journalisten ihre Mission erfüllen, überall auf der Welt zu informieren. 

Die Ministerin bekundet allen Teams der Agence France Presse ihre Solidarität.