Anlässlich der 30. Ausgabe der Europäischen Tage des Kulturerbes öffnet Aurélie Filippetti die Türen der Besichtigung des Palais-Royal, um der Öffentlichkeit 100 Jahre Denkmalschutz durch außergewöhnliche Werke vorzustellen.
Ein Jahrhundert Kulturerbe im Herzen des Palais-Royal
Am Samstagmorgen, dem 14. September, empfängt Aurélie Filippetti, Ministerin für Kultur und Kommunikation, in der Rue de Valois 3 die Besucher des außergewöhnlichen Rundgangs des PalaisRoyal, das heute drei wichtige Institutionen der Fünften Republik beherbergt: das Ministerium für Kultur und Kommunikation, den Staatsrat und den Verfassungsrat.
Um das Gesetz von 1913 über historische Denkmäler zu feiern, wird der Große Salon des Ministeriums die Ausstellung Von der Erhebung bis zur 3D: ein Jahrhundert der Darstellung des Erbes präsentieren.
Diese Ausstellung soll die Geschichte des Schutzes, aber auch des Wissens über historische Denkmäler zeigen und die Entwicklung der Techniken und Darstellungsweisen des geschützten Erbes seit mehr als einem Jahrhundert widerspiegeln.
Der Salon Jérôme wird außerdem zwei Originalmanuskripte aufnehmen, die die französische Literatur und die Geschichte der Republik tief geprägt haben und die beide von der Bibliothèque nationale de France ausgeliehen wurden.
Die Besucher können das Manuskript der Souvenirs von Captain Dreyfus, ein ergreifendes biografisches Zeugnis von Alfred Dreyfus, das der Enkel des Captains im Juli dem BnF schenkte, und das Manuskript von Du chez Swann entdecken, die Marcel Proust 1913 eigenhändig veröffentlichte.
«Blick auf das Fotoarchiv der RATP»
In der Empfangshalle des Bon-Enfants-Gebäudes des Ministeriums für Kultur und Kommunikation wird schließlich eine einzigartige Auswahl an Fotografien aus dem Nachlass der RATP ausgestellt, die seit fast 10 Jahren Partner der Europäischen Tage des Kulturerbes ist. Die historische Fotosammlung der RATP mit 30.000 Glasplatten und 200.000 Negativen ist ein bemerkenswertes ikonographisches Zeugnis, das die Entwicklung des Verkehrs in Paris und der Île-de-France über fast ein Jahrhundert verfolgt.
Die Informationsstelle der Europäischen Tage des Kulturerbes, die sich ebenfalls in der Empfangshalle des Ministeriums befindet, wird von Montag, den 9. bis Sonntag, den 15. September 2013 geöffnet sein und den Besuchern die Programme dieser Tage auf der Insel zur Verfügung stellende-France sowie Broschüren mit verschiedenen Themenrouten.
Eine 30. Ausgabe, die überall in Frankreich gefeiert wird
Während dieser zwei privilegierten Tage werden die rund 16'000 offenen Denkmäler und 22'000 Veranstaltungen in ganz Frankreich und Übersee organisiertdie Geschichte des Schutzes des kulturellen Erbes besser verstehen und die Investitionen all derer würdigen, die sich für seinen Schutz und seine Aufwertung in den Verwaltungen einsetzen; der Gebietskörperschaften oder Vereinigungen.
Die Organisatoren und die Partner
Die Europäischen Tage des Kulturerbes werden vom Ministerium für Kultur und Kommunikation organisiert und von den Regionaldirektionen für Kulturangelegenheiten durchgeführt.
Sie stehen unter der Schirmherrschaft des Europarates und der Europäischen Kommission und werden von öffentlichen und privaten Eigentümern historischer Denkmäler unterstützt und profitieren von der Beteiligung des Zentrums für nationale Denkmäler, des Netzwerks der Städte und Länder der Kunst und Geschichte, der Stiftung des Kulturerbes und der Vereinigungen zum Schutz des Kulturerbes, die seit der allerersten Ausgabe anwesend sind, der Vieilles Maisons Françaises und des Demeure Historique.
Auch in diesem Jahr erhalten sie die treue Unterstützung von Michelin, der französischen Bauföderation, der RATP, der Pariser Stadtverwaltung und einer breiten Medienberichterstattung durch die Tageszeitung Metronews, das Art&Décoration-Magazin, France Télévisions und Radio France.
Praktischen Informationen
Besuch des Palais-Royal und der Ausstellung «Von der Erhebung bis zur 3D: ein Jahrhundert der Darstellung des Kulturerbes»:
Ministerium für Kultur und Kommunikation
3, rue de Valois - 75001
Samstag, 14. und Sonntag, 15. September 2013
9-18 Uhr (letzter Zugang)
Informationsstelle der Europäischen Tage des Kulturerbes und Besuch der Ausstellung «Blick auf das Fotoarchiv der RATP»:
182 rue Saint-Honoré - 75001 Paris
Tel: +33 (0)1 40 15 38 00
Montag, 9. bis Sonntag, 15. September 2013
Montag-Samstag: 9.30-19.00 Uhr/ Sonntag: 9.30-16.00 Uhr
Mehr erfahren
Das JEP-Programm 2013 ist online unter www.tagesupatrimoine.culture.fr verfügbar

Die Veranstaltung ist auch in den sozialen Netzwerken Facebook und Twitter (#JEP2013) zu finden.