Eröffnung von Anträgen auf Ausbildungs- und Forschungsbeihilfe in Archäologie, Allgemeines Kulturerbe und Historische Denkmäler.

Antragsfrist: 13. März 2023

Jedes Jahr vergibt das Ministerium für Kultur (Generaldirektion Kulturerbe und Architektur: Delegation für Inspektion, Forschung und Innovation) Ausbildungs-und Forschungsbeihilfen, zur finanziellen Unterstützung von Forschungsarbeiten, die für folgende Bereiche von Interesse sein könnten: Archäologie, Allgemeines Kulturerbe und historische Denkmälerund jungen Forschern bei ihrer Arbeit oder bei der Kenntnis ihres Territoriums zu helfen. Diese Beihilfen werden nicht nach sozialen Kriterien gewährt: Sie entsprechen einer Finanzierung für eine Forschungstätigkeit, die Studenten in Master 1, Master 2 und Doktorat offensteht. Ihr monatlicher Betrag beträgt 915 Euro pro Monat und kann für einen Zeitraum von 1 bis 9 Monaten zugewiesen werden. Nicht förderfähig sind Personen, die nicht an einem Hochschulstudium teilnehmen, und Studierende, die bereits einen Hochschulabschluss erworben haben.

Die Verwendung dieser Stipendien wird überwacht: Die Arbeiten werden von den Dienststellen überwacht, die die Anträge eingereicht haben, und die Studenten erstellen nach ihrer Prüfung einen Bericht.

Die Bewerbungen sind bis zum 13. März 2023 ausschließlich per E-Mail an Frau Carole Giovannetti zu richten, auszufüllen und zu unterzeichnen an: carole.giovannetti@culture.gouv.fr

Antragsunterlagen für Ausbildungs- und Forschungsbeihilfe für das Jahr 2023 herunterladen:

AFR 2023_Critères d'attribution.pdf

pdf - 45 Ko
Télécharger

AFR 2023_Formulaire du candidat.docx

doc - 45 Ko
Télécharger